Sie befinden sich hier: Schulsport → Schule und Verein

best practice: Schulaktion des Monats

Lesen Sie hier jeden Monat einen Artikel über gut gelungene Schul-Aktionen, die vom WVV unterstützt wurden, bzw. die ein Verein durchgeführt hat oder tolle Ideen von Schulen, die das Volleyballspiel unterrichten, etc. Einfach den entsprechenden Artikel anklicken. Viel Spaß beim Lesen! 

06/2016: Grundschul-Kreismeisterschaft in Neuss

8 Mannschaften starteten bei der ersten Kreismeisterschaft der Grundschulen im VK Neuss-Grevenbroich

Am 09.06.2016 fanden erstmals die WK V Grundschulmeisterschaften im Rhein-Kreis Neuss (Volleyballkreis Neuss-Grevenbroich) statt. Die Jugendfachkraft Stefanie Tophoven und der Nachwuchskoordinator Rheinland Konstantin Wechsler übernahmen die Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Zum Bericht

Alle Ergebnisse der WVV-Schulwettkämpfe finden Sie hier!

05/2016: Schnuppervolleyball an der Schule unter dem Regenbogen Meschede

Viel Spaß hatten die Drittklässler der Schule unter dem Regenbogen, die unter der Leitung von Bernd Purzner (Nachwuchskoordinator WVV) in drei Doppelstunden auf das abschließden Turnier vorbereitet wurden.

Ziel ist es, möglichst viele Kinder für das Training des SSV Meschede zu gewinnen.

Klicken zum Vergrößern des Artikels

04/2016: Infoveranstaltung Schulsport im Bezirk Westfalen Nord/Ost

Sabrina Spielberg

Nachwuchskoordinatorin Sabrina Spielberg informierte interessierte Vereine "in ihrem Bereich" über die Möglichkeiten der Unterstützung. Einige Vereine folgten der Einladung und konnten sich einen guten Überblick verschaffen.

Für folgende Volleyballkreise ist sie zuständig:

Minden-Ravensberg. Lippe, Höxter, Paderborn, Warendorf, Gütersloh-Bielefeld, Münster und Steinfurt.

Das erste Praxisprojekt startete am Ratsgymnaisum Bielefeld in Zusammenarbeit mit dem Telekom Post SV Bielefeld.

Vereine, die an einer Zusammenarbeit mit Schulen interessiert sind, können sich bei Sabrina melden! sspielberg[at]wvv-volleyball.de

 

 

03/2016: Kooperation in Waldbröl

Frau Nachtigall, Herr Timme, Frau Leesmeister, Herr Wechsler

Nach erfolgreichem Abschluss des Schulprojektes bei der GGS Wiedenhof unterzeichneten die Schulleiterin Frau Leesmeister und der Abteilungsleiter Volleyball des TuS 06 Waldbröl Werner Timme einen Kooperationsvertrag, um auch für die Zukunft geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen.

In den letzten Tagen führte der WVV Schnupperstunden in den 3. und 4. Klassen der Grundschule durch. Sowohl die Probeeinheiten als auch die verteilten Talentflyer an interessierte Kinder wurden mit großem Interesse angenommen. Bereits am Montag konnte der Verein erste Trainingsgäste der Schule im Jugendtraining begrüßen.

Der WVV unterstützt diese Zusammenarbeit nicht nur personell, sondern auch mit einem Ballpaket für die Schule. Zur anstehenden Lehrerfortbildung im Kreis Oberberg wird die GGS viele interessierte Vertreterinnen schicken, um den Volleyball an der Grundschule fest im Unterrichtsalltag etablieren zu können.

02/2016: Kreismeisterschaft der Grundschulen (Unna)

Die Nachwuchskoordinatoren arbeiten seit diesem Schuljahr daran, Kreismeisterschaften der Grundschulen und den Wettbewerb WK IV (weiterführenden Schulen, Jg. 2003-2006) in den Kreisen und Bezirken zu organiseren.

Einen besonderen Auftakt gab es in Lünen, dort nahmen bei der Premiere 16 Mannschaften von sieben Schulen teil.

Wir sind gespannt auf die nächsten Kreismeisterschaften. Alle Termine und Infos zum Schulwettbewerb gibt es hier!

Moerser SC richtet zum 11. Mal großes Grundschulturnier aus

Sporthalle Adolfinum brummte

11. Ausgabe vom Adler-Sparkassen-Cup – alle waren Sieger!

Bereits zum 11. Male fand am letzten Sonntag mit den Teams aus dem MSC-Grundschulprojekt der Adler-Sparkassen-Cup statt – in der Sporthalle Adolfinum gingen 15 Nachwuchsmannschaften an den Start, um sich um Pokale und Plaketten zu bewerben. Die Teams aus neun Moerser Grundschulen hatten sich über drei Monate in verschiedenen Gruppen auf das Abschlussturnier vorbereitet.

[Zum vollständigen Bericht]

01/2016: Erfolgreicher AG-Start in Marl

Über 100 Schüler haben erfolgreich den Volleyball „Führerschein“ absolviert

Das Albert-Schweitzer-Geschwister-Scholl-Gymnasium möchte zusammen mit dem VC Marl Volleyball Arbeitsgemeinschaften gründen

Auch in Marl regiert König Fußball, doch neben dem Fußball gibt es noch weitere Ballsportarten, die Spaß machen und im Team gespielt werden, wie Volleyball. In enger Zusammenarbeit des Albert-Schweitzer-Geschwister-Scholl-Gymnasiums (ASGSG) und dem VC Marl entsteht nun die neue Volleyball AG.
Ziel sei es, so berichtete VC Marl Trainer Andre Möllecken eine oder zwei altersgerechte Arbeitsgemeinschaften ins Leben zu rufen. Gelingt dieses Vorhaben, erweitert sich nicht allein das sportliche Angebot des ASGSG, sondern auch die Nachwuchs – und Talentsichtung des Vereinssportes des VC Marl.

So waren alle Mädchen und Jungen des fünften Jahrganges, zusammen mit ihren Sportlehrern zur Absolvierung des „Volleyball Führerscheines“ in die Gertrud Schäfer Halle eingeladen.

Dort führte der Coach zusammen mit vier Spielerinnen der 1. Damen Mannschaft des VC Marl, die gleichzeitig auch Schülerinnen am ASGSG sind, die Kinder in die Grundzüge des Spieles ein.
Nach einem kurzen Aufwärmtraining und dem ersten Kontakt mit dem Volleyball, folgte die Vorstellung der abzulegenden Aufgaben wie „Rakete“ oder das „Zielpritschen“ durch eine Demonstration der Aufgaben durch die VC Spielerinnen Tilda Otten, Marie Bagsik, Leonie Rogalla und Juliane Wibbeke.

Aufgeteilt in mehreren Gruppen absolvierten über 100 Schüler-und Schülerinnen die gestellten Aufgaben mit Bravour und folgten konzentriert den Hilfestellungen ihrer Coaches.

12/2015: AG-Auftakt mit 54 Schüler/innen in Delbrück

Die DJK Delbrück kooperiert seit diesem Schuljahr mit dem Gymnasium und der Gesamtschule Delbrück. Arne Steffen, Sportlehrer und Initiator der Kooperation, organisierte einen "volley@school-Day", zu dem 54 Schüler/innen kamen, um in die Volleyball-AG zu schnuppern.

Zum Artikel der Neuen Westfälischen

Zu einem weiteren Zeitungsartikel

11/2015: Volleyballprojekt an der Grundschule Brake

Schon zum zweiten Mal führten die Volleyballer des TuS Brake in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Volleyballverband ein Volleyballprojekt an der Grundschule Brake durch.

[Zum Artikel]

10/2015: ASV Senden

Am Joseph-Haydn-Gymnasium Senden wird es in Zukunft auch Volleyball-AGs geben. Dafür sorgte die Aktion des ASV Senden in Zusammenarbeit mit dem WVV. 

[Zum Artikel]

09/2015: erfolgreicher AG-Start in Lüdinghausen

Niklas Mielke, BFDler in 2015/16 beim WVV, unterstütze Schulstunden und ein Turnier an der Ludgeri-Grundschule in Lüdinghausen.

Neue Trainingsgruppe in Lüdinghausen - neuer WVV-Mitarbeiter unterstützt Sportunterricht und Turnier an der Ludgerischule

Direkt zum Start seines Freiwilligen Jahres, das Niklas Mielke vom Soester TV von September 2015 bis Ende August 2016 beim WVV absolviert, konnte er in die Arbeit mit Grundschulkindern hineinschauen. Der SCU Lüdinghausen führte an der Ludgeri-Grundschule mit der Jahrgangsstufe 4 eine Unterrichtsreihe Volleyball durch, so dass die Kinder am Ende der Reihe bereits in der Lage waren, ein Volleyballturnier mit vereinfachten Regeln zu spielen. Im Unterricht konnte Niklas dem SCU-Trainer Niklas Domanik über die Schulter schauen und den Kindern bei verschieden Übungen helfen. Auch eins der drei Turniere an der Schule unterstütze Niklas Mielke. Das große Finalturnier, bei dem die besten Teams der 4. Klassen gegeneinander den Schulsieger ausspielen werden, findet am 30.09.2015 statt. Bereits jetzt trainieren 26 Jungen und Mädchen in einer neu eingerichteten Trainingsgruppe mit Union-Coach Niklas Domanik. 

[zum Artikel]

08/2015: Kreis Vest

Jürgen Adolph, Jan Hildebrand und Katja Wehrland
Pritschen mit Jan

VC Recklinghausen ’79 kooperiert mit dem Petrinum 

Recklinghausen. (meho) Das Problem ist nicht neu. Viele Sportvereine plagen Nachwuchssorgen, weil viele Kinder und Jugendliche nach einem langen Schultag nicht mehr die Zeit aufbringen können, neue Sportarten auszuprobieren und künftige Vereinskameraden kennenzulernen. Was liegt das näher als eine Kooperation zwischen Schule und Verein?

Der Westdeutsche Volleyball-Verband (WVV) ist längst mit seinem Projekt „volley@school“ in die Offensive gegangen. Diesem Beispiel wollte man beim Volleyballclub Recklinghausen (VCR) 1979 schon lange folgen. Allein die Umsetzung klappte nicht. Bis jetzt. In diesem Schuljahr startet am Gymnasium Petrinum erstmals eine Volleyball-Arbeitsgemeinschaft für Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufen fünf bis sieben.

Ein logischer Schritt, da der VCR in der Sporthalle an der Augustinessenstraße trainiert und dort auch seine Ligaspiele austrägt. Katja Wehrland, Spielerin der Bezirksklassen-Zweitvertretung und Trainerin mit C-Lizenz, möchte den sportlichen Nachwuchs montags von 14:45 bis 15:45 Uhr spielerisch ans Volleyballspiel heranführen. „Es soll Spaß machen“, betont sie und kündigt einen ungezwungenen Umgang an. „Ich bin doch keine Lehrerin. Die Kinder brauchen mich nicht zu siezen.“

Der WVV unterstützt die Vereinsarbeit an den Schulen. Mit Jan Hildebrand (Nachwuchskoordinator) hat Katja Wehrland einen Ansprechpartner, der auch die ersten Schritte der neuen Arbeitsgemeinschaft begleitet. Nicht nur beim ersten Schnuppertraining ist der Verbands-Vertreter mit von der Partie, sondern auch beim sogenannten „Basar der Möglichkeiten“. In der Aula des Gymnasium Petrinum haben sich Eltern und Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis sieben über die verschiedenen AG-Angebote informieren und erste Kontakte knüpfen können.

Volleyball lag bei den jungen Besuchern übrigens hoch im Kurs, wobei dem VCR-Vorsitzenden Birthy Wehrland und Rolf Niehaus, Trainer der Landesliga-Damenmannschaft, schnell etwas auffiel: Viele Jungen schnappten sich die Volleybälle und testeten sogleich ihre Fähigkeiten. „Mädchen können auch mitspielen“, versichert Katja Wehrland.

Bericht: Recklinghäuser Zeitung vom 19.08.2015

06/2015: Grundschulturnier Münster

Schön bunt: alle Mannschaften wurden vom Volleyballkreis Münster mit einem Tshirt ausgestattet.

Bundesligaspielerinnen des USC Münster unterstützen  Stadtmeisterschaft der Grundschulen

In einem großen Turnier fanden die von den Vereinen aus dem Volleyballkreis Münster und vom WVV über das ablaufende Schuljahr veranstalteten Aktionen im Grundschulbereich in der vorletzten Schulwoche ihren Höhepunkt. Insgesamt 14 Teams von fünf Grundschulen aus Münster und Telgte kämpften in der Sporthalle Berg Fidel um den neuen Wanderpokal.

[Zum Artikel]

05/2015: VV Holzwickede

Den Spaß am (Volleyball-)Spiel haben die Mädchen beim Sichtungstraining entdeckt. Foto: „p:e:w“

Talentscout kommt zum Sichtungstraining in den Unterricht

Holzwickede/Dortmund/Unna, Mai 2015. Alle Vereine wollen ihn: den sportlichen Nachwuchs. Der 1. Volleyball Verein Holzwickede (VVH) geht die Suche nach Talenten ganz gezielt an. Er schickt einen Volleyballtrainer in alle dritten Klassen in Holzwickede, Unna-Billmerich und Dortmund-Wickede. Mit geschultem Auge und speziellen Übungen stellt sich schnell heraus, welche Kinder gute Voraussetzungen für den Volleyballsport mitbringen.

[Zum Artikel]

04/2015: Grundschulturnier in Olpe

VC SFG Olpe organisiert zum 11. Mal das Grundschulturnier

Die etwas rückläufige Zahl der Teilnehmer konnte den rund vierzig Grundschüler/innen den Spaß am Spiel nicht nehmen. Neun Mannschaften aus vier Grundschulen des Kreises Olpe kämpften bei der 11. Auflage zwei Stunden lang um jeden Punkt und nötigten auch dem Vertreter des Westdeutschen Volleyball-Verbandes, Bernd Purzner, Respekt ab. Der Nachwuchskoordinator des Bezirks Südwestfalen war voll des Lobes über Organisation und Abwicklung der Veranstaltung, die bei den Grundschullehrerinnen Julia Feldmann und Tina Kubina in guten Händen war. Aber auch das Niveau war ansprechend. Als Schiedsrichter und Spielfeldleiter fungierten Sporthelfer und aktive Spielerinnen des VC SFG Olpe.

[Zum Artikel]

03/2015: Grunschulturnier in Essen

Essener Grundschüler pritschen und baggern um Pokale

Das Steeler Carl-Humann-Gymnasium lud traditionell im Frühjahr wieder zum Volleyball-Turnier der Grundschulen ein. Mit insgesamt 24 gemeldeten Teams war der Andrang auf den Wettkampf weiter ungebrochen. Im Vorlauf des Turniers bereiteten Brar Ketelsen und Niclas Schlehuber, die derzeit beim VV Humann ihr freiwilliges soziales Jahr absolvieren, die Schüler im Rahmen des Sportunterrichts vor. Dazu besuchten sie vier Wochen lang die einzelnen Schulen und vermittelten den Viertklässlern die Grundtechniken des Volleyballsports.

02/2015: Adler-Sparkassen-Cup des Moerser SC

Adler-Sparkassen-Cup ein toller Erfolg

Das MSC-Schulprojekt lebt: großartiger Jubiläumscup

Energieprobleme in Moers? Sicher nicht in der Sporthalle des Adolfinum am letzten Sonntag, als sich dort fast 100 Grundschüler zum Adler-Sparkassen-Cup trafen. Begeisterte „Volleyball-Lehrlinge“, die um die begehrten Medaillen und Pokal kämpften und unter Beweis stellen wollten, was sie in den letzten Monaten in den vom Moerser SC initiierten Schul-AG´s im Bereich Volleyball gelernt hatten.

[weiterlesen]

01/2015: Schnuppervolleyball in Schwerte und Werther

Schnuppervolleyball in Schwerte und Werther

Nachwuchskoordinator Bernd Purzner (WVV) unterrichtete im Januar in vier Schwerter Grundschulen Volleyball. An drei der vier Schulen sind Volleyball-AGs entstanden, die von Trainern des VV Schwerte weitergeführt werden.

 

Auch Jan Grobfeldt (Nachwuchskoordinator im Bezirk Westf.-Ost, WVV) hat in den Schulen viel zu tun: u. a. stehen bei ihm Detmold und Werther auf dem Stundenplan. Einen ausführlichen Bericht zum Schulprojekt in Werther finden Sie hier.

 

Schnuppertraining in Grundschulen

Eine Vielzahl an Schnuppertrainings und Volleyball-Schulprojekten sind im Schuljahr 2015/2016 von Vereinen und Schulen, in Zusammenarbeit mit dem WVV, durchgeführt worden. Hier können Sie nachlesen wie es funktioniert.

Checkliste Schnuppertraining Schule-Verein-WVV

Kooperationsmodelle Schule - Verein

Der Westdeutsche Volleyball-Verband bietet Unterstützung bei der Kooperation zwischen Schule und Verein an. Dafür wurden 2 Kooperationsformen entwickelt: Partnerschule des Volleyballsports und volley@school.

 

               

Volley@school eignet sich für Grundschulen und weiterführende Schulen bis einschließlich Jahrgangsstufe 7. Das Konzept "Partnerschule des Volleyballsports" verfolgt das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen weiterführender Schule, Verein, Bezirksregierung, KSB/SSB Kommune und weiterer Partner nachhaltig zu sichern.

Der WVV ist um die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Vereinen sehr bemüht, da Schulen und Vereine unter anderem wie folgt profitieren können:

Schule:

- Profilierung durch Erfolge (z. B. Landessportfest der Schulen)

- Steigerung der Attraktivität für Schulformwechsel

- Stärkere Identifikation der Schülerinnen und Schüler mit der Schule

- Positive Außenwirkung (JtfO, Presse)

- Unterstützung durch einen Volleyballverein im Ganztag/Schulsport

 

Verein:

- Systematische Nachwuchsgewinnung

- Sichtung von Talenten

- Stabiler Standort

- Einstieg in den Ganztag

- Mögliche Förderung über Schulsportgemeinschaft

- Mittelfristig Einfluss auf die Vergabe von Hallenzeiten

Apycom jQuery Menus