Sie befinden sich hier: Artikel Detailanzeige

Wettkampfbestimmungen Halle WK I-III

1. Gespielt wird – soweit in dieser Ausschreibung nichts anderes festgelegt ist – nach den aktuellen internationalen Volleyball-Spielregeln (unter Beachtung von Punkt 2), der Bundesspielordnung (BSO) sowie der Jugend-Spielordnung (Anlage 5 zur BSO) des DVV.

Für den WK II gelten die Wettkampfbestimmungen der U18, für den WK III die Wettkampfbestimmungen der U14 der Jugendspielordnung der DVJ.

Besondere Bestimmungen für den WK III:

a) Je Satz sind einer Mannschaft bis zu sechs Auswechslungen erlaubt.
b) Das Spielfeld ist 7 m breit und 14 m lang. Der Antennenabstand beträgt
7 m.
c) Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern, drei Vorderspielern und einem
Hinterspieler sowie bis zu vier Auswechselspielern.
d) Der Aufschlagspieler ist der Hinterspieler, alle anderen Spieler sind Vorderspieler.
e) Es gibt keinen Hinterspielerangriff oberhalb der oberen Netzkante.
f) Die Rotationsordnung ist einzuhalten. Erzielt eine Mannschaft bei eigenem Aufschlag zwei Punkte in Folge, so rotiert die aufschlagende Mannschaft um eine Position und behält das Aufschlagrecht.
g) Es gibt keinen taktischen Positionswechsel.
h) Das Zuspiel hat während des ganzen Spieles durch den Spieler auf der
Position III (Vorderspieler mittig) zu erfolgen. Bei offensichtlicher Nichtbeachtung wird vom
Schiedsgericht auf Fehler entschieden. Ein Zuspiel durch einen anderen
Spieler bei missglückter Annahme/Abwehr bleibt hiervon unberührt.

Gespielt wird mit Bällen der Firma Molten (Offizieller Spielball).

2.  In Änderung/Ergänzung zu den Internationalen Volleyball-Spielregeln gelten folgende Festlegungen:

a)   In der WK II kann für jedes Spiel ein Libero-Spieler/eine Libero-Spielerin neu benannt werden. Im Laufe des Turniers können dies somit auch unterschiedliche Spieler/ Spielerinnen sein. In der WK III ist der Einsatz eines Libero-Spielers/einer Libero-Spielerin nicht erlaubt!

b)   Die "Rally-Point-Zählweise" gilt für das gesamte Spiel. In allen Wettkampfklassen gehen alle Spiele, bis auf die Endspiele um Platz 1 und 2 in der WK II, über zwei Gewinnsätze. Die ersten Sätze werden bis 25 Punkte, ein eventueller dritter (bzw. fünfter) Satz wird bis 15 Punkte gespielt. In diesem Entscheidungssatz wird ein Seitenwechsel vollzogen, sobald eine Mannschaft 8 Punkte erzielt hat.

c)   Jede Mannschaft erhält zwei Auszeiten zu je 30 Sekunden pro Satz. Es gibt keine technische Auszeit.

d)   Die in den Wettkampfbestimmungen festgelegte Freizone entfällt.

3. Eine Mannschaft besteht aus maximal 9 Spielern/Spielerinnen einschließlich der 3 Auswechselspieler/Auswechselspielerinnen. 

4. Netzhöhe:

Jungen                  Mädchen

WK   I : 2,43          WK   I : 2,24
WK  II : 2,35 m      WK  II : 2,24 m
WK III : 2,20 m      WK III : 2,15 m

WK IV : 2,15          WK IV : 2,15

 

5. Für die Ermittlung der Rangfolge nach Abschluss der Gruppenspiele gelten folgende Kriterien in nachfolgender Reihenfolge:

  • a) Punktverhältnis
  • b) Satzdifferenz
  • c) Anzahl der gewonnenen Sätze
  • d) Balldifferenz
  • e) Anzahl der gewonnenen Bälle
  • f) Direktvergleich
 

Anzeigen


Partner des WVV


Partner des WVV


Partner des WVV


Partner des WVV


Partner des WVV

WVV-Journal


WVV-Journal
Apycom jQuery Menus